Drucke in Museumsqualität Weltweiter Versand Größte Videospiel-Kunstsammlung der Welt Lebenslange Garantie auf Drucke

Sven Ruthner

Der 1980 geborene Sven Ruthner lebt und arbeitet in Deutschland. Er ist vor allem für seine Pixel-Art bekannt, die internationale Aufmerksamkeit erregt hat und in Pixel-Art-Foren und in der Demoszene weithin geschätzt wird.

Ruthner hat schon sein ganzes Leben lang Kunst gemacht. Seine Inspiration bezieht er aus Theater, Sprache und Kunst; weitere Einflüsse sind Computerspiele und die Subkultur der Demoszene, was angesichts des Ursprungs der Pixel-Art nicht überrascht. Er experimentiert mit den begrenzten und strengen Farbpaletten der 80er und 90er Jahre, wie z.B. den CGA, EGA und ZX Spectrum-Farbpaletten. Er kreiert außerdem Arbeiten auf der Grundlage von benutzerdefinierten Paletten, die zwischen Pixelkünstlern auf der ganzen Welt ausgetauscht werden.

Bei der Verwendung dieser Farbpaletten hält er sich strikt an die technischen Grenzen der damaligen Computer und produziert nur Bilder, die eine Benchmark-Maschine rendern kann. ""Mich auf diese Weise herauszufordern, stärkt die Kunst, die ich produziere"", sagt er. ""Ich bin in einen Dialog mit der Kunst gezwungen, weil ich unkonventionelle Lösungen für die Einschränkungen finden muss, die ich mir selbst auferlege. Dieser Prozess des Schaffens, der Dialog mit der Maschine, ist es auch, der mich am stärksten an der Herstellung dieser Art von Kunst begeistert.""

Die fertigen Bilder enthalten oft einen Hauch von Humor und besitzen einen universellen Reiz, der auf ein bahnbrechendes, unschuldigeres Zeitalter der Computernutzung zurückblickt.

Ruthner sieht Pixel-Art nicht als Stil. ""Pixel sind eher ein Medium. Es gibt Künstler auf der ganzen Welt, die Pixel-Art schaffen, und sie machen die verschiedensten Dinge damit. Pixel-Art wird oft als Retro betrachtet, aber das ist nur ein Teil davon. Es gibt verschiedene Stile innerhalb der Pixel-Art.

> Biographie

Sven Ruthner Personal Work